Scandit Office Zürich

Die Büroräumlichkeiten befinden sich in einem Gebäude aus den siebziger Jahren, welches zur Zwischennutzung freigegeben wurde. Die Laufzeit ist auf fünf Jahre beschränkt. Somit waren innovative Lösungen gefragt, um mit geringem Aufwand maximalen Nutzen zu erzielen.

Die Zellenstruktur des Bürogeschosses wurde aufgebrochen, um den den Strukturen und Arbeitsabläufen des neuen Nutzers gerecht zu werden. Die Strichcode-ähnliche Holzverkleidung der verbleibenden Raumzellen ist sowohl ein Element des Corporate Designs als auch akustische Massnahme.

Entwurf und Realisierung: Frei & Kepenek, in Zusammenarbeit mit Aekae
Projektleitung: Nicholas Frei
Kunde: Scandit AG