Projektwettbewerb St Maria Ins

Mit einem Ersatz des bestehenden Pfarreigebäudes wird die Gesamtanlage an die neuen Bedürfnisse angepasst. Gegenstand des Wettbewerbs ist die Projektierung einer schlichten und stimmungsvollen Lösung für das heutige Pfarreigebäude.
Der vorgeschlagene Anbau schafft als winkelförmige Erweiterung einen gemeinsamen Aussenraum mit der Kirche. Wie das Kirchendach ist auch der Anbau von einer „Haut“ ohne Dachüberstand überzogen. Dadurch wirkt der Neubau kompakt und lenkt nicht vom denkmalgeschützten Bestand ab. Die Kirche bekommt einen neuen, zurückhaltenden Partner.
Projektwettbewerb im offenen Verfahren, In Zusammenarbeit mit Carsten Steinacker.